Dokumente

Dokumente


  • Flächenkonflikt
    Heinrich Strößenreuther, Agentur für clevere Städte:
    Der Flächenkonflikt steht im Zentrum der Verkehrswende. Wir bräuchten in Städten dreimal mehr Radverkehr und dafür weniger Platz für Autos und Parkplätze. In Berlin hat der Radverkehr gegenwärtig lediglich 3% der Flächen im Straßenraum, der KfZ-Verkehr hat zwanzigmal mehr Fläche zur Verfügung. Um diesen Konflikt auszutragen, brauchen Politiker/innen die Hilfe der engagierten Zivilgesellschaft, denn die Verkehrswende erfordert Mut. Heinrich Strößenreuher gab auf der Verkehrswendekonferenz am 16. November 2018 in Stuttgart ein paar Tipps, die das geht – am Beispiel der erfolgreichen Kampagne für ein Mobilitätgesetz in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.