VerkehrsWende Demo Bochum 24.07.20

Aufruf

Donnerstag 16.07.20, 09:24 Uhr Demonstration am Freitag, den 24. Juli, 16 Uhr, Hauptbahnhof

Verkehrswende jetzt!


Students for Future (SFF) und Fridays for Future (FFF) rufen für Freitag, den 24. Juli zu zu einer Demonstration für eine Verkehrswende auf: Es braucht eine sozialökologische Verkehrswende – deswegen setzen wir uns für gute und gerechte Bedingungen im ÖPNV ein und kämpfen gemeinsam mit Beschäftigten, ver.di und Bogestra und vielen weiteren Klimagerechtigkeitsgruppen und anderen SFF und FFF Ortsgruppen für eine klimagerechte Zukunft! Wir wollen mehr Platz für ÖPNV, Fahrrad, Fußgänger sowie Natur und dadurch mehr Lebensqualität in der Stadt. Nicht für Spritschlucker, Staus und Stickoxide. Kommt vorbei und setzt euch mit uns gemeinsam für eine Verkehrswende ein! Wann? 24. Juli, 16 Uhr! Wo? HBF Bochum, Laufdemo zum Rathaus über den Ring mit Zwischenkundgebung an der Kreuzung Westring/Alleestraße/Willy-Brandt-Platz!

Wir fordern #NahFAIRkehr, denn mehr Klimaschutz braucht mehr ÖPNV:

  • Fair für Beschäftigte: Belastung runter und Bezahlung rauf
  • Fair für alle Generationen: ÖPNV ausbauen für Klimaschutz
  • Fair für Fahrgäste überall: ÖPNV in Stadt und auf dem Land ausbauen
  • Fairer Preis: Solidarische Finanzierung auch durch Nutznießer wie Unternehmen
  • Fair geht vor: Vorfahrt für ÖPNV im Stadtverkehr
  • Fair verteilt: Mehr Platz für ÖPNV, Fahrrad und Fußgänger

Bringt auch gerne ein Fahrrad mit und bitte denkt auch daran eine Mund-Nasen-Bedeckung mitzunehmen.


Impressionen zur VerkehrsWende Demo

Von der WAZ :
Bochumer Klimaschützer erobern mit Demo die Straße zurück

Bochum.  Die Klimabewegung ist in Bochum trotz Corona lebendig. Rund 200 Aktivisten von „Fridays for Future“ und anderen demonstrierten in der City.

Zu einer der größten Klima-Demos in Bochum seit Beginn der Corona-Krise im März haben am Freitag eine ganze Reihe höchst unterschiedlicher Gruppierungen aufgerufen. Noch im April hatten sich die Aktivisten eher mit virtuellen Formaten zu Wort gemeldet. Vor dem Hauptbahnhof trafen sich rund 200 Menschen, um für eine Verkehrswende zu demonstrieren. Maren Solmecke, die für die Gruppe ‟Students for Future” spricht, sagte: ‟Wir denken, dass die kommende Kommunalwahl eine Klimawahl sein wird.” Fridays for Future Bochum: Fridays for Future streikt im Internet für das Klima

Bogestra beteiligt sich mit Linienbus

Wohl eine Premiere: Die Bogestra stellte einen Bus (Linie 0, Sonderwagen), der dem Demonstrationszug vorausfuhr. Aktivisten von ‟Fridays for Future” hatten zuvor Transparente an das Fahrzeug geklebt. Dort stand etwa: ‟Klimagerechter ×PNV geht nur mit Fair”. Ein Novum, dass die Bogestra als kommunales Unternehmen so explizit Flagge zeigt bei einer doch höchst politischen Veranstaltung. Unter den Aufrufenden der Demo befand sich auch die Gewerkschaft Verdi. Einige Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten – auch als deutliches Statement – ihre Fahrräder mitgebracht.

Mittlerweile hat sich eine gewisse Routine, doch trotzdem waren die Organisatoren gehalten, die Corona-Regeln vor Beginn der Veranstaltung laut vorzulesen. Die Demonstranten mussten sich in jeweils Zehner-Gruppen zusammenfinden, diese Gruppen wiederum mussten einen Abstand von 1,50 m zueinander einhalten. Extinction Rebellion Bochumer ‟Extinction Rebellion” protestiert gegen Klimakrise

Bündnis Radwende war mit dabei

Erneut mit dabei war auch das Bochum Bündnis ‟Radwende”, ein Zusammenschluss der unterschiedlichsten Gruppen, darunter ADFC, BUND, VCD und Greenpeace. Sprecher erinnerten daran, dass die Zahl der zugelassenen Kraftfahrzeuge in den letzten Jahren trotz aller Klimabemühungen auch in Bochum kontinuierlich gestiegen ist. Auf einem auf der Demo verteilten Flugblatt erinnerte Radwende an das von der Stadt selbst definierte Ziel, ‟den Radverkehrsanteil bis zum Jahr 2030 auf 20 Prozent zu steigern. Aber: ‟Das Zielt aufrecht zu erhalten, unterstützen wir. Doch dafür braucht es in bochum eine andere Infrastruktur und Mut zu echten Veränderungen!”, heißt es in dem Flugblatt dazu. Radwende-Bündnis 500 Radfahrer demonstrieren auf der Bochumer Königsallee


Bericht bei Bo-Alternativ


Eigene Impressionen ….

Übersicht

Die Bilder zum Download : hier


(Einzelbilder und share-Links kommen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.