Wie Alles begann:

Mit dem Jahr 1896 – ja richtig, achtzehnhundertsechundneunzig – und mit dem naturwissenschaftlich eindeutigen Beweis, dass CO2 ein Treibhausgas ist verbunden mit der Vorhersage, dass durch die Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas die Temperatur der Erdatmosphäre ansteigen wird www.rsc.org › Arrhenius1896_tcm18-173546

Das Bochumer Klimaschutzbündnis wurde auf Initiative des Arbeitskreises Umweltschutz Bochum (AkU) am 04.09 2019 gegründet. In ihm sind mehrere Bochumer Umweltgruppen zusammengeschlossen. So soll den Forderungen nach mehr und effektivem Klimaschutz an die Bochumer Politik und Verwaltung mehr Nachdruck verliehen werden. Es haben sich mehrere Arbeitsgruppen gebildet. Bereits vor bzw. in der Gründungsphase wurden drei Bürgeranregungen nach § 24 der Gemeindeordung NRW gestellt.

  1. Die Stadt möge den Klimanotstand ausrufen (AkU und XR ). Dies ist mit der Verabschiedung einer Resolution durch den Rat am 06.06.19 geschehen.
  2. Die Stadt möge 2 zusätzliche Klimamanager zur Umsetzung des Klimanotstandes einstellen (AkU). Der Umweltausschuss hat je 90.000 € für 3 Jahre in den Haushalt eingestellt.
  3. Die Stadtwerke mögen die Steag-Anteile verkaufen und die Erlöse in die Erzeugung von regenerativen Strom oder die Stromspeicherung investieren. (AkU mit Unterstützung mehrerer Gruppen). Dies wurde vom Ausschuss für Beteiligungen und Controlling abgelehnt. Es soll aber geplant sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.