Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

politisches Musik-Experiment „Climate Crisis? Stop and listen!“ (MehrDemokratie, online)

Mittwoch 15. September, 2021 @ 19:30 21:00

Sehr geehrte Damen und Herren,

in einer Woche, am Mittwoch (15. September) um 19:30 Uhr, ist es soweit: Unser politisches Musik-Experiment „Climate Crisis? Stop and listen!“ kommt zur Uraufführung. Obwohl es ein Online-Ereignis wird, ist die Spannung hinter den Kulissen kurz vor der Premiere deutlich spürbar.

Beim ersten Zusammentreffen der Autorin und Journalistin Ute Scheub mit dem Kernteam um Oliver Mascarenhas und Julian Scarcella ist der Funke auf jeden Fall übergesprungen. Wir haben in einer Art Generalprobe die Wortbeiträge von Ute Scheub mit den Musikstücken verflochten und nun kann der virtuelle Vorhang aufgehen. Falls Sie sich noch nicht angemeldet haben,
tun Sie es jetzt! ­ ­ Hier für kostenloses Online-Konzert anmelden ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ Das sagt Initiator Oliver Mascarenhas zu seiner Motivation hinter dem Projekt:

„Krisen haben seit jeher Künstler dazu inspiriert, einen bedrohlichen Zustand zu begreifen, mit ihren Fähigkeiten zu erklären und im besten Fall Menschen aufzurütteln. Kunst soll helfen, die Krise zu verstehen. Vielleicht kann sie auch helfen, die naturgewaltigen Phänomene, die mit der Klimakrise einhergehen, mit dem Herzen erlebbar zu machen.“

Julian Scarcella, Komponist, Produzent und Gitarrist bei „Climate Crisis? Stop and listen!“ blickt zurück auf die letzten Wochen:

„Vier ganz unterschiedliche Haltungen zum Thema Klimakrise zu vertonen beziehungsweise die Stücke zu komponieren, war eine sehr ungewöhnliche und zugleich spannende Aufgabe. Sehr konträre Genres werden für viel Abwechslung und Kontraste im Konzert sorgen. Die Betreuung dieses Projekts war für mich faszinierend, dynamisch und herausfordernd.“

Und das sagt Ute Scheub nach dem ersten Reinhören und Einfühlen:

„Mitreißende Musik, großartiges Projekt! Es zeigt, wie eng Musik und Demokratie verbunden sind. In musikalischen und politischen Aufführungen geht es um Stimmen und Stimmigkeit, um abstimmen, zustimmen, übereinstimmen, um Dissonanz und Harmonie, um Resonanz und große Gefühle.“

Da bleibt mir nur zu sagen, dass wir uns sehr freuen, wenn Sie dabei sind und auch andere über die Premiere und die Idee hinter dem Projekt informieren!
  ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ Hier für kostenloses Online-Konzert anmelden ­ ­ Herzliche Grüße,
hoffentlich bis zum kommenden Mittwoch (15.9).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.