Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Festival für grüne Infrastruktur im virtuellen Raum

Freitag 26. Februar, 2021 @ 08:00 Samstag 27. Februar, 2021 @ 17:00

Festival für grüne Infrastruktur im virtuellen Raum: lala.ruhr – das Labor für die Landschaft der Metropole Ruhr 
Am 26. und 27. Februar 2021 veranstaltet das lala.ruhr – das labor für die landschaft der metropole ruhr das erste virtuelle Festival rund um die grüne Infrastruktur im Ruhrgebiet. Den Kern des Festivals bilden interaktive Werkstätten, verteilt auf beide Festivaltage. An thematischer Vielfalt fehlt es nicht: die Rolle der Städte zum Erhalt der Biodiversität, der kreative Umgang mit Brachflächen, die Potenziale von VR-Technologien zur Entwicklung von grünen Städten, aber auch das zukünftige Narrativ für das Ruhrgebiet und weitere spannende Inhalte sollen auf den unterschiedlichen Bühnen diskutiert werden. 

mehr : hier

( Tip von Stefan )


lala.ruhr lädt zum ersten Festival der Landschaft der Metropole Ruhr ein ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ das labor für die landschaft der metropole ruhr! ­
­ ­ ­ Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der Offensive Grüne Infrastruktur 2030 möchten wir Sie gerne kurzfristig auf eine weitere Veranstaltung hinweisen und Sie herzlich zur Teilnahme einladen:

Die Initiative lala.ruhr widmet sich einer integrierten Sicht auf die Transformation der urbanen Landschaft des Ruhrgebiets, in der Menschen, Gebäude und Landschaft symbiotisch, resilient und zukunftsfähig eine hohe Lebensqualität bieten. Es entsteht ein kreativer Laborraum, in dem unter dem Leitbild einer produktiven Landschaft Ideen und innovative Konzepte für die Zukunft der Metropole Ruhr diskutiert und entwickelt werden.

Bei der Online-Veranstaltung am 26. und 27. Februar 2021 treffen sich Landschaftsgestalter:innen, Stadtmacher:innen, Planer:innen, Aktivist:innen und Wissenschaftler:innen, um gemeinsame Visionen und auch ganz pragmatische Projektideen für Natur, Landschaft und Grüne Infrastruktur in unserer Region zu diskutieren und zu gestalten.
Den Kern des Festivals bilden interaktive Werkstätten. Dabei geht es unter anderem um Landschaft, Landwirtschaft und Gärtnern, die lebenswerten Straßen der Zukunft, die Rolle der Städte zum Erhalt der Biodiversität, oder auch um den kreativen Umgang mit Brachflächen, den Potenzialen von VR-Technologien zur Entwicklung von grünen Städten aber auch um ein zukünftiges Narrativ für diese Region. Das Festival wird ergänzt durch Vorträge, Workshops und ein buntes Rahmenprogramm mit Lesungen und Online-Yogasessions. 

Alle an urbaner Natur und (Stadt-)Landschaft Interessierten sind eingeladen, dabei zu sein. Fachliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen zum Festival sind ab sofort möglich. Die Plätze sind je nach Programmpunkt eventuell begrenzt. 
 
Alle Informationen auf www.lala.ruhr/festival.
  ­

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.